Europameisterschaften für Showgruppen 2015

Am 01.05.2015 um ca. 20 Uhr startete unsere Showgruppe, die Baltic Stars, bei den Show-Europameisterschaften in Bremerhaven.

                                                                                             

                                                                                                

Ankündigung:

In der Kategorie Small Groups wird sie ihre Kür Dandelion präsentieren. In diesem Jahr findet die Show-EM nicht nur in Deutschland, sondern zusätzlich noch in unmittelbarer Nähe zu Kiel statt (nur ca. zweieinhalb Stunden Fahrt). Anfeuernde und mitfiebernde Fans sind herzlich willkommen. Lasst euch das unbeschreibliche Erlebnis des internationalen Flairs einer Europameisterschaft nicht entgehen! Eintrittskarten (Tageskarten auch vor Ort erhältlich), sowie viele andere Infos zum Zeitplan, den teilnehmenden Gruppen aus ganz Europa etc. gibt es auf der Seite http://www.skating-bremerhaven2015.com und auf der Facebook-Seite der Show-EM.

Ort: Stadthalle Bremerhaven, Wilhelm-Kaisen-Platz 1, 27576 Bremerhaven

Eintritt Tageskarte: Kinder bis einschl. 6 Jahre: frei, Alter 7-einschl. 15: 11 Euro, ab 16 J.: 22 Euro

 

Bericht:

(von Inga)

Vom 30.04. - 02.05.2015 fanden die Europameisterschaften für Showgruppen und Formationen in Bremerhaven statt. Die Baltic Stars durften die deutschen Farben in der Kategorie Small Groups mit ihrer aktuellen Kür „Dandelion“ vertreten. Nach etlichen Trainingsstunden haben sie sich gut vorbereitet am Donnerstag in der Frühe auf den Weg gemacht.

Das Training für unser Team sollte schon am Vormittag stattfinden. Nachdem die Stadthalle unter die Lupe genommen wurde und einige Linien für die
Choreografie besprochen wurden, ging es auch schon mit dem Aufwärmen los. Die neuen Trainingskleider passten farblich perfekt zu der blau gestalteten Halle. Läufer und Trainer waren gut gestimmt und freuten sich auf das Training. Die Freude hielt aber nicht lange an, da die Musik nicht funktionierte… Drei CDs wurden ausprobiert, keine wollte von der Musikanlage abgespielt werden. So mussten die Baltic Stars ihr Training ohne musikalische Unterstützung absolvieren. Lediglich die letzten drei Minuten konnte die Musik vom Laptop aus abgespielt werden. Die Läuferinnen und auch die Trainerin waren entsetzt: „So etwas ist uns noch nie passiert“. Glücklicherweise konnte die Musik an einem anderen Laptop erneut gebrannt werden und in der Pause am Nachmittag noch einmal abgespielt werden. Nun war die anfängliche Angst um die Musik vergangen, da alle das Gefühl hatten, die Musik läuft genau wie zu Hause.

Nachdem alle Formalitäten geklärt waren und die offiziellen EM-T-Shirts gekauft waren, wurde das Hotel ganz in der Nähe der Halle bezogen. Kurze Zeit später traf sich das Team in Bremen in einem Einkaufszentrum zum Shoppen und gemeinsamen Essen. Am Abend fielen alle nach der
„Zimmer-Party“ hundemüde ins Bett.

Am Freitagmorgen fuhren alle gleich nach dem Frühstück in die Halle, um Plätze für die zahlreichen Fans zu besetzen. Dann fingen die Baltic Stars auch schon mit dem Schminken und Haare-Machen an. An solchen Tagen vergeht die Zeit immer viel schneller… Ab 14.00 Uhr fingen die ersten Wettbewerbe an, die Jugendteams aus Deutschland wurden kräftig angefeuert. Am Abend fand dann die große Eröffungszeremonie mit einer kleinen Rollschuh-Show und dem Einmarsch aller Nationen statt. Direkt im Anschluss daran begann der Wettbewerb „Small Groups“. Aufgrund der späten Startnummer konnten die Baltic Stars die Eröffnung noch mitmachen. Danach wurden die Kostüme angezogen und sich aufgewärmt. Zum Ritual der Gruppe gehört der „Drücke-Kreis“ und das anschließende Zitrone-Essen. Dann ging es auch schon Richtung Startplatz. Alle Gruppen liefen durch einen beleuchteten Vorhang in die Halle ein. Die Baltic Stars waren ein wenig aufgeregt, ob es dieses Mal mit der Musik funktioniert. Die Fans bejubelten den Auflauf der Baltic Stars lautstark. Leider spielte die Anlage die Musik sehr leise ab, sodass die Anfangstöne verschluckt wurden. Der Küranfang war somit nicht ganz synchron. Im weiteren Verlauf lief die Musik langsamer als zu Hause im Training, dadurch kam es an einigen Stellen wiederum zu kleineren Unstimmigkeiten. Aber die Trainerin gibt sich zufrieden: „Nach den Startschwierigkeiten war die Kür doch ganz
anständig.“ Die Bewertung überzeugte die Gruppe nicht ganz, dennoch sprang am Ende ein 12. Platz unter 17 Teilnehmern für die Baltic Stars heraus. Das Team ist sich sicher, ohne die Schwierigkeiten wäre ein Platz etwas weiter vorne möglich gewesen. Das Teilnehmerfeld bestand aus italienischen, spanischen, portugiesischen, französischen, holländischen und israelischen Mannschaften, am Ende dominierten die Italiener vor den
Spaniern.

Auf dem Weg zum Hotel wurde der Jahrmarkt, direkt neben der Stadthalle, unsicher gemacht. Das Team sorgte noch geschminkt und mit Deutschland-Anzug bekleidet für gute Stimmung beim Auto-Scooter-Fahren. Im Hotel haben sich wieder alle in einem Zimmer getroffen und zusammen gegessen, gelacht und den Abend - mittlerweile Nacht - ausklingen lassen. Am Samstagmorgen ist die Gruppe ans Wasser gefahren, wo die Mädels bei Sonnenschein und blauem Himmel lauter schöne Fotos schießen konnten. Gleich darauf ging es wieder in die Halle, um sich die Wettbewerbe anzuschauen. Der Formationswettbewerb sorgte für beste Stimmung, zum Einen hatten fast alle Gruppen fetzige Musiken und zum Anderen wurde die deutsche Mannschaft Europameister. Im Anschluss an die Siegerehrungen fand die Abschlusszeremonie statt, hierbei liefen noch einmal alle Nationen auf und tanzten am Ende gemeinsam über die Bahn. Die Baltic Stars haben sich schnell unter die bunte Menge gemischt! Kurz vor Mitternacht ging es dann für die Baltic Stars drei wundervollen und unvergesslichen Tagen wieder nach Kiel zurück.

Danke an die Läuferinnen und die Trainerin, an die mitgereisten Fans und diejenigen, die
von zu Hause aus die Daumen gedrückt haben.

 

Ergebnisliste

***